English | Home | Verein | Impressum | Kontakt | Druck
 

Aktuelles

Messiah HBH 2018 - Sängeranmeldungen
Bitte vormerken: Anmeldungen für 2018 werden ab 4. März 2017 um 9 Uhr über das Buchungsportal TicketPay entgegengenommen. Der Chor 2017 war innerhalb von 4 Stunden ausgebucht.

Messiah HBH 2017
In der ausverkauften Händelhalle wurde der Messias freudvoll und kraftvoll aufgeführt von Gillian Keith (Sopran), Franziska Rabl (Alt), Robert Sellier (Tenor) und Padraic Rowan (Bass), der Staatskapelle Halle und 420 Sängerinnen und Sänger aus ganz Europa und den USA. Die Leitung hatte Proinnsías O'Duinn aus Dublin.
Das Konzert "Chorklänge aus nah und fern" in der Ulrichskirche war ebenfalls bis auf den letzten Platz voll belegt und es präsentierten sich die Chöre Göteborgs Konsertkör, der Internationale Chor Hildesheim, der Neuapostolische Konzertchor, KeinChor und halle d'accord.
Fotos finden Sie hier

Bildschenkung an das Händel-Haus
Am 23. Februar 2017 und anlässlich der 275 Uraufführung des Messiah in Dublin überreichte Proinnsías O'Duinn dem Händel-Haus in Halle ein Gemälde der Uraufführungsstätte: der Mr. O'Neill Music Hall in der Fishamble Street. Das Bild soll Teil der öffentlichen Ausstellung werden. Bilder finden Sie hier.

Wir danken

Wir danken der Stadt Halle, den Medienpartnern und den Sponsoren für die große Unterstützung unserer Veranstaltung.

sponsoren.jpg

Medien

Deutsche Welle TV Beitrag 2009

Deutsche Welle TV Beitrag 2009

Aufnahmen aus Messiah 2009
Den kompletten Konzertmitschnitt können Sie als CD über unseren Shop käuflich erwerben.

Air: "Every Valley" (Jan van Elsacker, Tenor)

Chorus: Worthy is the Lamb

HBH_image_Halle_denkmal.jpg
Händeldenkmal auf dem Markt
Die Händelstadt Halle

Willkommen in der Händelstadt Halle

Überblick

Die über 1200-jährige Salzstadt bietet viele Attraktionen für die teilnehmenden Sänger. Das Händel-Haus ist sicherlich ein MUSS für jeden Händel-Fan, ebenso die Marktkirche, in der Händel getauft wurde und das "Orgelschlagen" lernte. Die Reichelorgel ist auch heute noch in Nutzung. Viele weitere Attraktionen warten auf Sie: die Burg Giebichenstein aus dem 9. Jahrhundert oder die Moritzburg aus dem 16. Jahrhundert, heute die Stiftung Moritzburg – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt. Die weltberühmten Franckeschen Stiftungen sind nach der Wende wieder vollständig renoviert worden und der historische Uni-Campus besticht durch seine Harmonie. Im neuen Glanz erstrahlt das Frühgeschichtliche Museum, welches durch die Ausstellung der Himmelsscheibe von Nebra internationales Aufsehen erregt hatte. Ein großes und abwechslungsreiches Gastronomieangebot und eine reiche Kneipenszene erwarten Ihren Besuch.
Halle liegt ca. 1,5 Autostunden südlich von Berlin und ist über die Autobahnen A9, A14 und A38 aus allen Himmelsrichtungen gut zu erreichen. Die Stadt ist mittels ICE- und IC-Zügen gut an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Der Flughafen Leipzig/Halle bietet Verbindungen in alle Welt an und ist in 10 Minuten per Bahn, in 20 Minuten per Auto zu erreichen. Auch die Berliner Flughäfen und Leipzig/Altenburg bieten gute Alternativen für Verbindungen mit preisgünstigen Fluggesellschaften.

Tipps für einen Besuch in Halle

Anreise

Halle liegt ca. 1,5 Autostunden südlich von Berlin und ist über die Autobahnen A9, A14 und A38 aus allen Himmelsrichtungen gut zu erreichen. Die Stadt ist mittels ICE- und IC-Züge gut an das Fernverkehrnetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Der Flughafen Leipzig/Halle bietet Verbindungen in alle Welt an und ist in 10 Minuten per Bahn zu erreichen. Auch die Berliner Flughäfen und "Leipzig/Altenburg" bieten gute Alternativen für Verbindungen mit preisgünstigen Fluggesellschaften wie Ryanair.

Unterkünfte

für die weitrereisten Gäste vermitteln wir gern preisgünstige Übernachtung in unseren Partnerhotel. Siehe hier

copyright © 2010 Happy Birthday Händel Förderverein e.V.